compacte

Toyota Corolla 03

104Views

Toyota Corolla 03

Toyota Corolla 03 2

Toyota Corolla 03

Nach nur einem Jahr im Markt wertet Toyota den Corolla auf: Erweiterte Sicherheitsausstattung, stärkerer Dieselmotor, neue Ausstattungsvariante, modifiziertes Fahrwerk.
Äußerlich unverändert sollen vor allem die ab sofort für alle Corolla-Modelle serienmäßigen Kopfairbags zusammen mit den verstärkten und nun geschraubten Längsträgern des Vorderbaus für noch bessere Insassensicherheit sorgen. Die Preisliste beginnt neuerdings bei 13.700 Euro.
Ganz dem Kaizen-Prinzip (kontinuierliche Verbesserung) verpflichtet, wurde auch an den schon bisher überzeugenden Zweiliter-Common-Rail-Diesel mit 110 PS Hand angelegt. Die Überarbeitung der Brennräume und der Einspritzung (jetzt mit 1.600 bar) sowie der Einsatz eines Turboladers mit variabler Schaufelgeometrie steigert die Leistung auf 116 PS. Positiver Nebeneffekt: Das maximale Drehmoment wuchs um 30 auf 280 Nm zwischen 2.000 und 2.200 /min. Für den Durchschnittsverbrauch nennt nun 5,7 Liter (vorher 5,8 Liter). Außerdem: Dank der Modifikationen der Elektronik und einer Abgasrückführung ist der neue Diesel einer der Wenigen im Segment, die in den Genuss der Euro 4-Abgaseinstufung und damit einer Steuerbefreiung bis zum 31.12.2005 kommen.
Beim Fahren zeigt sich der neue Diesel durchzugsstark und vibrationsarm. Der Motor tritt nur gedämpft in Erscheinung und ist nur nach dem Kaltstart wirklich akustisch wahrnehmbar. Außerhalb der Stadt tritt er völlig in den Hintergrund. Unterhalb von 2.000 /min. reicht das Drehmoment zum Mitschwimmen im Verkehr, oberhalb dieser Drehzahl stürmt der hingegen richtig los. Und das ohne zu schwächeln bis zur Höchstgeschwindigkeit von 185 km/h.
Für zusätzlichen Schwung soll zudem die neue Ausstattungsvariante „Luna“ sorgen, die sich serienmäßig mit Klimaanlage, CD-Audio-System, Multifunktionslenkrad und Schaltknauf mit Chromapplikationen an besonders „kostenbewusste Interessenten“ (Toyota) richtet. An diese Mindestausstattung ist auch der neue Dieselmotor gebunden, was zu einem Einstiegspreis von 18.700 Euro (für den Dreitürer) führt – immerhin 700 Euro weniger als für den bisherigen 110 PS-Motor.
Schlecht: Auch beim 2003er Modell müssen Dieselfahrer auf eine Stabilitätskontrolle (bei Toyota VSC) verzichten, was sich allerdings aufgrund unverändert guter Fahr- und Handlingeigenschaften verschmerzen lässt. Unangenehmer – und für Vielfahrer besonders ärgerlich – ist da schon der Ölwechsel alle 15.000 Kilometer. Vor allem angesichts der Tatsache, dass die direkte Konkurrenz mittlerweile Diesel-Ölwechselintervalle von – je nach Hersteller – 30.000 bis zu 50.000 Kilometern vorschreibt. Platz also für weitere kontinuierliche Verbesserungen.